Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (If you do so, the site might not run smoothly anymore.)
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.)
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

21.04.2018

Was sonst los war...


Gestern fand in Zürich ein AUTILLUS Workshop für AutorInnen statt. Jyoti Guptara hatte an der GV gefragt, ob man nicht einmal einen Workshop zum Handwerk des Schreibens halten könnte. Alice Gabathuler und Stephan Sigg gestalteten daraufhin einen grandiosen Anlass:

Am Morgen diskutierten wir u.a. Verlagsverträge, Zusammenarbeit mit Verlagen und LektorInnen etc.. Nach dem Mittagessen in einem nahegelegenen Park gings mit dem Handwerklichen weiter. Plotten, Überarbeiten, Perspektive etc. standen auf dem Programm. 

Was zuerst nach einem Monstertag mit einem Stundenplan von 9.00h bis 16.30h aussah, verflog viel zu rasch. Was den Anlass für mich noch spezieller machte, war ganz klar die Möglichkeit, sich mit Autoren auszutauschen, die zwar alle für Kinder und Jugendliche schreiben, aber doch jeder sein ganz spezielles Genre haben. 

Wieder mal Beweis dafür, dass Kinder- und Jugendliteratur mehr ist, als die meisten denken (?). Wir Teilnehmer hätten auf jeden Fall noch bis in die Nacht hinein diskutieren können.