Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (If you do so, the site might not run smoothly anymore.)
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.)
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

12.11.2017

Was sonst los war...



Alle zwei Jahre findet in Zug das ABRAXAS Kinder- und Jugendbuchfestival statt. Immer am ersten November Wochenende treffen sich Geschichtenliebhaber in der und um die Burgbachhalle, besuchen Lesungen oder Zeichenateliers. Ein weiterer fester Bestandteil ist die Szenische Lesung der jeweiligen Siegergeschichte des Baarer Raben – dem Kinder- und Jugendliteratur Förderpreis organisiert von der Stadt Baar.


Die Preisverleihung für den Baarer Raben fand am 30. Oktober statt. Als Vertreterin von AUTILLUS dufte ich in der Jury mitwirken. Die Siegergeschichte von
Annette Lory von einer Schulklasse aufgeführt zu sehen, war ein interessantes Erlebnis. Leider musste ich bald wieder auf den Zug Richtung Westen und verpasste das reichhaltige Apéro-Buffet.
 
v.l. Sandra Berger, ich, Alice Gabathuler, Kerstin Kubalek und Tochter
Auch dieses Jahr war AUTILLUS am ABRAXAS Festival mit einem Stand vertreten. Unter der Leitung von Alice Gabathuler (am Samstag unterstützt von Daniele Meocci und Jacqueline Kauer, und am Sonntag von Sandra Berger, Andrea Ringli und mir) brachten wir die Ziele von AUTILLUS dem Publikum näher. 


Auch stellten wir die eingegangenen Neuerscheinungen 2016/17 und die Porträts unserer Mitglieder aus. Allerdings erstreckte sich die Aufgabe durchaus darauf, die "Laufkundschaft" zu bitten, ihre Kaffeetassen und Sirup-Becher nicht auf den Büchertisch zu stellen.