Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (If you do so, the site might not run smoothly anymore.)
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.)
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

27.08.2017

Was sonst los war...

Die Heimreise aus England hatte etwas Abenteuerliches an sich. Nach einer weiteren unglaublichen Woche an der "Swanwick Writers' Summer School" sollte ich am Samstag zu Hause sein. Die zusätzliche Nacht in London weitete sich auf zwei Nächte aus, als der Samstagsflug annulliert wurde. Aber das ist eine andere Geschichte.
Journalismus mit BBC Korrespondent Simon Hall
Worauf es wirklich ankam, war #swanwick69. Eine der besten Swanwick Wochen, die ich je erlebt habe, und eine, aus der ich am meisten mitnehmen konnte. Und – kaum zu glauben – es war bereits meine elfte.

Da ich schon länger mit dem Gedanken spiele, ein Hörspiel zu schreiben, wählte ich Paul Dodgson's "Scriptwriting" Vierteiler als Hauptkurs. Was für eine gute Wahl. Der Kurs inspirierte und lehrte mich viel.
Auch alle anderen Lektionen, die ich belegte waren brillant, und das Programm abwechslungsreich, wie Ihr hier sehen könnt.


Forensik und KTU, Charakterisierung, Helden, Journalismus (hier geht's zum "Swanwick Standard" (English)), etc., etc. Aber das Beste war wie immer der Austausch mit anderen Autoren und das Zusammenkommen mit Freunden. Nur noch 50 Wochen bis #swanwick70. Kann's kaum erwarten.