Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (If you do so, the site might not run smoothly anymore.)
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.)
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

14.11.2012

Das Geheimnis der venezianischen Perlen (Teil 37)

"Wir könnten damit beginnen, Daniel zu erzählen, was wir gestern mitbekommen haben."

Chris gehorchte und Daniel war beeindruckt.

"Das ändert natürlich alles", sagte er, als Chris geendet hatte.

"Dann weisst du, was wir tun könnten?", fragte Nicky.

"Ja." Daniels Gesicht war ernst. "Wir sollten uns von ihnen fernhalten. Die sind offenbar gefährlicher, als sie aussehen. Und wenn es stimmt, dass sie die Perlen verloren haben, könnten sie verzweifelt genug sein, um jedem gefährlich zu werden, der ihnen zu nahe kommt."


"Sag nicht, du bist der Warmduscher, für den dich Sommersprosse und sein Freund gehalten haben!", rief Nicky aus.

"Hör auf!", schnauzte Chris zurück. "Es gibt einen Unterschied zwischen Feigheit und Vorsicht."

"OK, OK", versuchte Daniel zu schlichten. "Nicky scheint eine Idee zu haben. Lass hören."

Nicky war von dieser Reaktion so überrascht, dass sie ausnahmsweise sprachlos war.

"Ich… ähm… weiss nicht recht… Es muss einfach etwas geben, das wir tun können."

Niemand hatte jedoch die geringste Idee, was. Nach langem, hilflosem Schweigen, sprach Daniel als erster:

"Ich muss bald zurück. Meine Eltern verlangten, dass ich heute Nachmittag mit ihnen eine Bustour um die Insel mache. Sie beklagten sich schon, mich nur zum Frühstück und Abendessen zu sehen."

Nicky und Chris nickten.

"Könnten wir uns morgen wieder treffen?", fragte Daniel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen