Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (If you do so, the site might not run smoothly anymore.)
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.)
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

18.03.2012

Das Geheimnis der venezianischen Perlen (Teil 11)

3.) Wir haben einen neuen Freund. Er heisst Daniel. Er ist sehr nett - irgendwie anders als wir - und doch genau gleich. Ich weiss, das klingt blöd.   
Ein blonder Junge sass lesend auf der Bank, wo Nicky und Chris kurz vorher ihr Eis gegessen hatten. Er war so in seine Lektüre vertieft, dass es eine Weile dauerte, bis er die beiden Jungen bemerkte.
"Hey", begann der grössere. "Scheint interessant zu sein."

"Jep."

"Du machst hier Ferien?", fragte der zweite. Er war massiger als sein Freund und voller Sommersprossen.

"Ja. Ihr auch?"

Die beiden nickten.

"Wir gehen auf eine Radtour und dachten, du hättest vielleicht auch Lust", sagte Sommersprosse.
Küstenpfad nach Old Town

"Danke, aber ich fahre nicht oft Rad."

"Wir gehen nicht weit", erklärte der erste. "Nur rüber nach Old Town. Und vielleicht danach schwimmen."

"Das Eis dort ist auch nicht schlecht", fügte Sommersprosse hinzu.

"Nochmals danke, aber ich möchte lieber hier bleiben und lesen."

"Spinnst du? Wie kann man Bücher einem Abenteuer vorziehen?"

"Hört zu. Ich will euch nicht beleidigen. Ich mag einfach keinen Sport. Ok?", sagte der Blonde.

"Memme!", schnaubte Sommersprosse.

"Was liest du überhaupt?", fragte der zweite und schnappte sich das Buch. Er besah es von allen Seiten, blätterte darin herum und las den Text auf der Rückseite. "Forensische Wissenschaften? Was soll denn das sein?"
(Fortsetzung folgt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen