Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (Unfortunately, to my knowledge, Blogger doesn't provide any other means to acchieve this.) If you do so, the site might not run smoothly anymore.
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Soweit ich weiss, gibt uns Blogger leider keine andere Möglichkeit, dies zu erreichen.) Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

14.12.2014

Serena and the Knights of St. John (Part 12)

Jerome, although swallowing hard, said, "Sounds sensible."

He shot Serena a concerned look. She took his hand.

Francisco smirked. "Not to the Grandmaster. He retorted we would either die or emerge victorious together. I'm telling you, children, without that man, we'd be doomed."

"Look, there it is again!" Serena cried, pointing at the sky.

"What?" Jerome and Francisco asked in unison, alarmed.

"The pigeon I told you about." Exasperated, she elbowed Jerome hard in his ribs.

06.12.2014

Serena und die Johanniter (Teil 11)

Befestigungsmauer von Birgu, 25. Juni 1565

Wie jeden Abend seufzte Serena erleichtert auf, als sie Jerome zu ihrem Treffpunkt kommen sah. So viele Leute starben Tag für Tag.

"Wie geht es dir?", fragte Jerome.

"Gut. Und dir?"

Er nickte lächelnd.

"Hallo ihr zwei." Der Wachsoldat kam näher und grüsste die beiden. Im Lauf der Wochen waren sie Freunde geworden.

"Hallo Francisco", antwortete Jerome. "Was haben unsere Nachbarn heute vor?"

Francisco setzte sich. Sie schauten über den Hafen zur Sciberras Halbinsel herüber. Ein grosser Teil des Ottomanischen Heeres lagerte dort.

Francisco seufzte. "Alles ruhig. Das gefällt mir nicht. Ich wette, die haben etwas vor."

30.11.2014

Serena and the Knights of St. John (Part 11)

The Battlements of Birgu, 25 June 1565

As every evening, Serena sighed with relief when Jerome approached their meeting place. So many people were dying every day.
"How are you?" Jerome asked Serena.

"I'm well. You?"

He nodded, smiling.

"Hello, you two." The soldier on duty came closer and greeted them. Over the weeks, they'd become friends.

"Hello, Francisco," Jerome answered. "What are our neighbours up to today?"

Francisco sat down. They looked across the Grand Harbour at the Sciberras peninsula. A major section of the Ottoman army lay there.

Francisco sighed. "All quiet. I don't like that. I bet they're up to something."

22.11.2014

Serena und die Johanniter (Teil 10)

Eine warme Welle schwappte über Serena, und sie spürte, wie sie rot wurde. Jerome setzte sich neben sie und nahm ihre Hand.
"Wir werden immer Freunde sein. Kein Grossmeister und kein Krieg werden uns je trennen können. Meine Pflichten mögen sich geändert haben, aber ich habe immer noch genug Freizeit."

Es kam anders. Nicht nur, dass sich Jeromes Pflichten änderten, bald hatte niemand mehr freie Zeit. Am Morgen des 18. Mai erklangen Warnschüsse von den Kanonen der Festungen St. Elmo und St. Angelo, die den Eingang zum Grossen Hafen flankierten. Die ersten Ottomanischen Schiffe waren am Horizont gesichtet worden.