Cookies

This site uses cookies, for example to provide statistics, or to enable you to post comments. If you don't want that, please, adjust your personal browser to block cookies. (Unfortunately, to my knowledge, Blogger doesn't provide any other means to acchieve this.) If you do so, the site might not run smoothly anymore.
I apologise for any inconvenience.

Diese Seite verwendet Cookies, z.B. zum Erstellen von Statistiken, aber auch, um das Posten von Kommentaren zu ermöglichen. Ist dies unerwünscht, bitte den persönlichen Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden. (Soweit ich weiss, gibt uns Blogger leider keine andere Möglichkeit, dies zu erreichen.) Es könnte sein, dass dadurch die Seite nicht reibungslos läuft.
Ich entschuldige mich für eventuelle Unannehmlichkeiten.

26.07.2015

Was sonst los war...


Dies wird ein spezieller Blogeintrag.
Ankündigung beim strandseitigen Fenster zur Bibliothek
Kürzlich durfte ich eine Woche auf den Scilly Inseln verbringen. Ihr werdet Euch daran erinnern, dass mein letzter Kinderkrimi, DIE VENEZIANISCHEN PERLEN, dort spielt. Anfangs Jahr erkundigte ich mich deshalb bei der Bibliothek in St. Mary's, ob sie Interesse hätten, eine Lesung zu organisieren.

Die Bibliothekarin, Linda Thomas, tat viel mehr, als das. Sie organisierte eine Lesung für Kinder, einen Workshop mit der Schreibgruppe von "University of the 3rd Age" (und Freunde), beide am Dienstag, und ein Interview in ihrer "Book Show" auf Radio Scilly am Donnerstag. Sie war ausserdem bereit, einige Bände in der Bibliothek zu verkaufen, und gab mir wertvolle Informationen darüber, wer Interesse haben könnte, das Buch am Lager zu führen. In der Folge verkaufte ich alle Bücher, die ich mitgenommen hatte.
Sich einmal wie ein Star fühlen...

Die Möglichkeit für die Kinder zu lesen, war spontan aufgetaucht, als Linda bemerkte, dass

18.07.2015

What else has happened...


This is going to be a very special post.
Library billboard promoting the readings
I've just returned from a week's stay in the Isles of Scilly. You will remember that my latest release, THE VENETIAN PEARLS, is set there. Earlier this year, I therefore contacted the library in St. Mary's whether they'd be interested in organising a reading.

The librarian, Linda Thomas, did much more than that. She organised a reading for children, a workshop with their U3A writing group (and friends), both on Tuesday, and a talk in her Book Show on Radio Scilly on Thursday. She also agreed to sell a few copies through the library, and gave me precious information about who might be interested in stocking more. Consequently, I sold every one of the copies I'd taken with me.
Part of my "Junior" audience
The reading for children had been organised ad hoc, when Linda realised two mothers showed interest on behalf of their children. Eventually, seven girls and boys showed up. Quite a good turnout for an out-of-school literary event, as the insiders among you will know. There was an audience of

04.07.2015

Was sonst los war...

Bettina Spoerri ist Gewinnerin des 2. BAARER RABEN 2015.

Morgen fahre ich in die Ferien, aber gerade noch rechtzeitig kam die Pressemitteilung zur Gewinnerin des "Baarer Raben 2015" heraus, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will. Der Einfachheit halber (und weil ich heute noch eine ellenlange Liste abarbeiten muss) hier die Pressemitteilung 1:1.
 
Der ABRAXAS Förderpreis für Kinder- und Jugendliteratur wird vom Verein ABRAXAS zusammen mit der Gemeinde Baar 2015 zum zweiten Mal für die Erstpublikation eines deutschsprachigen literarischen Werkes für Kinder oder Jugendliche verliehen. Er umfasst eine Preissumme in Höhe von Fr. 4'000.- sowie die Veröffentlichung des Werkes in Form eines SJW-Heftes im Programm des SJW-Verlags, Zürich. Der erste BAARER RABE ging 2013 an die Ostschweizer Autorin Andrea Gerster für „The Best of Tarantino“, das 2014 im SJW Verlag erschien.

Die diesjährige Preisträgerin Bettina Spoerri ist Autorin, Literaturwissenschaftlerin, Leiterin des Aargauer Literaturhauses und wohnt in Zürich. Den Preis erhält sie für ihre Geschichte mit dem Titel „Schneller als Licht“. Ihre Geschichte mit prägnanten Sätzen und treffenden Beschreibungen, mit einer starken Bildsymbolik und mit dem offenen, aber hoffnungsvollen Ende, konnte die Jury überzeugen. Ausserdem würdigte die Jury besonders die einfühlsame und berührende Beschreibung der Innenwelt eines Kindes, das sich in einer Ausnahmesituation befindet.

Die Preisverleihung findet mit einer szenischen Lesung aus „Schneller als Licht“ Anfang November in Baar statt. Die Aufführung wird im Rahmen von ABRAXAS, dem Zentralschweizer Kinder- und Jugendliteratur-Festival inZug, am Sonntag, 8. November 2015 um 16:00 Uhr wiederholt.
 

27.06.2015

What else has happened...

Don't spoil your chances – jury tipoffs

This November, during the ABRAXAS children'sbook festival in Zug, Switzerland, the "Baarer Rabe" will be awarded for the second time. This award for upcoming children's book writers celebrates an unpublished work of fiction in German. Eligible are a team of authors or one person alone, who write literature for children or YA but haven't been published in that field (from the ABRAXAS-Festival website). With a prize of CHF 4'000, it's one of the best paid of its kind in all of the German speaking countries. In addition to that, the story will be published by SJW-Verlag in their usual format.
The beautiful venue where the jury met

 Again, I was able to help choose the winner as a jury member. The competition had received a more stringent set of rules. Perhaps this was one of the reasons, why the quality of the sent-in stories was better than last time. But even so, it was obvious that some people think you can write a children's story for a quick fun on a rainy Sunday afternoon, and that quality doesn't matter anyway. The jury noticed, for example, that none of the texts – even the winning story – was of a high enough standard to be published without heavy reworking. (As opposed to the 2013 winner "The Best of Tarantino", whose wonderfully worked voice and prose – besides an absolute stunning plotline and great humour – intrigued and convinced the jury.)
If future competition winners want to seize their chances (and that's not only true for the "Baarer Rabe") we suggest you pay attention to the following 5 jury tipoffs:

1.) Follow the rules!